Roulette Strategien – Durchdacht spielen und mehr gewinnen

Natürlich ist Roulette ein Glücksspiel und man kann nicht beeinflussen, in welchem Zahlenfach die Kugel liegen bleibt. Auch helfen Zahlenserien nicht sehr viel, weil die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses in jeder Runde immer gleich ist. Und dennoch kann man mit ein wenig Mathematik seine Chancen verbessern. Dazu gibt es mehrere Spielstrategien.

Casino Bonus Besuchen
1 1.500 € BESUCHEN
2 200 € BESUCHEN
3 Special BESUCHEN
4 200 € BESUCHEN
5 200 € BESUCHEN
6 500 € BESUCHEN
7 100 € BESUCHEN
8 2.500 € BESUCHEN
9 100 € BESUCHEN
10 Special BESUCHEN

Die beste Strategie

Bevor es in die Details geht, sollte an die beste Strategie erinnert werden, um vor allem große Verluste zu vermeiden. Diese heißt: Ein Budget setzen. Wenn man mit 500 Euro an den Tisch geht, darf man nur diese 500 Euro und eventuelle Gewinne verspielen. Man sollte aber keineswegs Geld nachschieben, denn das ist schnell ein Faß ohne Boden, weil man nicht aufhören kann.

Die James Bond Strategie

Angeblich benannt nach dem Spion, der sie in einem seiner Filme eingesetzt haben soll, wird hier in Einheiten gerechnet. Man teilt seinen gewählten Einsatz (nicht alles Geld was man hat) in mehrere Einheiten auf. Sind es 100 Euro, dann verteilt man diese Einheiten. Man kann dann 5 Euro auf die Null setzen, 70 Euro auf die Zahlen zwischen 19 und 36 und 25 Euro auf sechs Zahlen zwischen und 18. Damit hat man eine Menge Felder abgedeckt und verliert nur alles, wenn die Kugel auf eine Zahl zwischen 1 und 12 fällt. Die Roulette Strategie sagt, dass man beim Verlieren den gleichen Einsatz in der nächsten Runde wiederholen soll, allerdings in doppelter Höhe. Damit ist diese Strategie eher riskant und vor allem Anfängern nicht zu empfehlen.

Martingale Strategie

Dieses Spielsystem ist das am weitesten verbreitete unter Roulettespielern, weil es recht klare Gewinnchancen hat und auch einfach zu verstehen ist. Es geht dabei von den recht geringen Verlusten aus, die man hat, wenn man auf eine Farbe setzt. Wer 10 Euro auf Rot setzt, gewinnt auch 10 Euro. Was aber wenn die Kugel auf schwarz fällt? Dann verdoppelt man den Einsatz in der nächsten Runde. Fällt sie dann auf Rot, hat man der Verlust wettgemacht. Verliert man erneut, muss man den Einsatz wieder verdoppeln, also 40 Euro setzen. Die Gefahr dabei ist, dass man nicht weiß wann man aufhören soll, den Gewinn zu vervielfachen. Eine goldene Regel ist 3-4 Mal, dann sollte man aufhören oder eine andere Strategie versuchen.

roulette strategien

Paroli System

Dieses System ist der Martingale-Strategie recht ähnlich, auch hier setzt man auch Farben und vervielfacht den Einsatz. Allerdings wird das nur gemacht, wenn man auch gewonnen hat. Damit soll das Risiko einer Verliererstraße verringert werden. Man kann die Strategie solange fortsetzen, wie man auch gewinnt. Das ist aber nicht immer der Fall, und man sollte dann keineswegs auf die Martingale Strategie wechseln.

Parlay Strategie

Bei Parlay hat man nun versucht, das Beste als den vorgenannten Strategien zu machen und das Risiko weiter zu minimieren. Auch hier wird wieder auf einfache Chance gesetzt. Bevor aber Einsätze gemacht werden, legt man eine Zahlenreihe fest, die die Vervielfachung darstellt, zum Beispiel 1-2-2-4. Man setzt zuerst einen Betrag, zum Beispiel 20 Euro. Gewinnt man, werden in der nächsten Runde 40 Euro eingesetzt. Gewinnt man erneut, setzt man wieder 40 Euro und bei einem weiteren Gewinn 80 Euro. Sollte man aber verlieren, geht man wieder einen Schritt zurück.